(03528) 41961039
Link verschicken   Drucken
 

Carl-Lohse-Galerie Bischofswerda

Vorschaubild

Dresdner Straße 1 - 1
01877 Bischofswerda

Telefon 03594 786170

Öffnungszeiten:
Dienstag & Donnerstag: 12-18 Uhr
Freitag: 10-15 Uhr
Sonntag: 13-17 Uhr

 

Der im klassizistischen Stil erbaute sogenannte Bischofssitz beeindruckt vor allem durch seine Architektur und den liebevoll gestalteten Innenhof. In ihm verbirgt sich u.a. die Carl-Lohse-Galerie. Sie ist dem Schaffen des Malers Carl Lohse (1895-1965) gewidmet, der eng mit der Stadt verbunden war. Der Künstler gilt als einer der bedeutendsten expressionistischen Maler nach dem Ersten Weltkrieg. Fast 40 Jahre seines Lebens verbrachte er in Bischofswerda.

Fünfundzwanzig Jahre nach dem Tod Carl Lohses – 1990 – gründete sich in der Stadt die „Interessengemeinschaft Carl Lohse“, mit deren Hilfe gegenüber dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier des Malers – dem heutigen sog. Bischofssitz 1993 eine Galerie ihm zu Ehren eingerichtet werden konnte. Ein Großteil seines Nachlasses ging als Schenkung in den Besitz der Stadt über. Eine Auswahl dieser Arbeiten ist in der ständigen Ausstellung zu sehen. Wechselnde Sonderausstellungen in eben dieser Galerie zeigen zudem die Werke lokaler und regionaler Künstler.


Aktuelle Meldungen

Ausstellung "Monsterparty" ab 29.06.2019 in Carl-Lohse-Galerie Bischofswerda

(06.06.2019)

Am 28. Juni 2019, findet 19 Uhr die Vernissage zur vierten Wechselausstellung: Anja Herzog - "Monsterparty" in der Carl-Lohse-Galerie Bischofswerda statt.

 

Der Titel der Ausstellung "Monsterparty" ist vom gleichnamigen Song der deutschen Band "Die Ärzte" inspiriert und mit einem kleinen Augenzwinkern zu verstehen. In der Ausstellung werden Sie von Grafiken über Mischtechniken bis hin zu klassischen Ölmalereien verschiedenste Arbeiten betrachten können, die sich inhaltlich alle mit Fantasiewesen in unterschiedlichsten Situationen befassen. Dabei geht es immer um Humor, Fantasie und Liebe. Kurzum: Es geht um Dinge, die uns aus dem Alltag ausbrechen lassen. Und da uns ein kleines Grusseln auch manchmal vom Trott befreit, wird man auch das ein oder andere schaurige Werk finden. 

Aufgewachsen in einer oberlausitzer Handwerkerfamilie, absolvierte Anja Herzog zunächst eine Ausbildung zur Grafikdesignerin und studierte dann an der Hochschule für bildend Künste Dresden mit dem Abschluss als diplomierte Kunstmalerin. Seit April 2018 betreibt Anja Herzog ein Ladenatelier im Zentrum Bischofswerdas, wo sie sich zum einen ihrem künstlerischen Schaffen widmet und um anderen Auftragsmalereien verschiedenster Art anfertigt.

Foto zur Meldung: Ausstellung "Monsterparty" ab 29.06.2019 in Carl-Lohse-Galerie Bischofswerda
Foto: Ausstellung "Monsterparty" 29.06.-18.08.2019

Vernissage in der Carl-Lohse-Galerie am 14.02.2019

(06.02.2019)

Ab dem 14.02.2019 bezieht die Carl-Lohse-Dauerausstellung ihre neuen Räumlichkeiten. Bei der Vernissage besteht die Möglichkeit, bei einem Gläschen Sekt die Kunstwerke von einem der bedeutendsten Expressionisten der Lausitz und Deutschlands (nach dem 1. Weltkrieg) auf sich wirken zu lassen.

Foto zur Meldung: Vernissage in der Carl-Lohse-Galerie am 14.02.2019
Foto: Carl-Lohse-Galerie Bischofswerda

Wetter
 
 
 
Kontakt
 

Touristische Gebietsgemeinschaft Westlausitz e. V.

 

Geschäftsstellenleitung:

Daniela Retzmann (Planungsbüro Schubert)

Tel. +49(0)3528 4196-1039

 
 
Newsletter
 
Abonnieren Sie unseren Newsletter!